Pfarrer

Pfarrer Dr. Johnson Kalathinkal. 
Kirchstr. 15
88487 Mietingen
Tel.: 07392/2212 od. 07392-9393802 (für Terminvereinbarung und in dringenden Angelegenheiten)
 stlaurentius(at)drs.de

Gemeindereferentin

Annerose Frey

Tel. 07392-962856

Annerose.Frey@drs.de

Frau Frey wurde anfang September bei den Gottesdiensten in der Seelsorgeeinheit eingeführt, wo Sie sich folgendermaßen vorstellte

Mein Name ist Annerose Frey, ich bin 36 Jahre alt, verheiratet und habe drei Kinder – Zwillinge mit fast 5 Jahren und unser Nesthäkchen mit knapp 4 Jahren.

Aufgewachsen bin ich in Haidgau, ein kleines Dorf nahe Bad Wurzach. Nach meinem Realschulabschluss begann ich in Bad Waldsee eine Ausbildung zur Bankkauffrau und arbeitete danach ein Jahr in diesem Beruf. Dabei war mir der Kontakt zu und mit Menschen immer sehr wichtig.

In meiner Freizeit war ich immer schon ehrenamtlich in der Kirchengemeinde aktiv, und entschied mit 20 Jahren, mein Hobby zum Beruf zu machen. 2003 begann ich somit in Freiburg Religionspädagogik zu studieren.

Nach dem Studium startete ich als Berufseinsteigerin in der Seelsorgeeinheit Schemmerhofen. Bis 2011 war ich dort als Gemeindereferentin tätig, bis mich der Wunsch nach neuen beruflichen Herausforderungen nach Laupheim zog.

In der Zwischenzeit wohne ich mit meinem Mann und meinen drei Kindern in unserem Haus in Altheim. Für meine Familie hatte ich dem Beruf erst Mal den Rücken gekehrt und mich voll und ganz auf die Kinder konzentriert. Nach fünf Jahren Elternzeit ist aber nun wieder der Wunsch aufgekommen, aktiv Kirche und Gemeinde mitgestalten zu wollen.

Pfarrer Johnsen hat sehr begeisternd über das gute Engagement und die Arbeit in den Pfarrgemeinden berichtet. Ich freue mich, in eine Seelsorgeeinheit zu kommen, in der die Gemeindemitglieder mit Freude mitarbeiten und helfen, dass Glaube vor Ort spürbar ist. Ich bin sehr gespannt und freue mich auf die Begegnungen und die gemeinsame Zeit mit Ihnen. Aufgrund meiner familiären Situation bin ich bis auf Weiteres für 25% angestellt. Ich werde mich um die drei katholischen Kindergärten kümmern und das Firmteam betreuen und unterstützen.

Es ist eine große Herausforderung, den Menschen einer Gemeinde gerecht zu werden und dabei die eigene Familie nicht aus dem Blick zu verlieren; doch ich bin zuversichtlich, dass mir dies mit Ihrer Unterstützung gelingen wird.

Bitte sind Sie nachsichtig, wenn ich nicht sofort allen Erwartungen entspreche. Ich werde mich aber stets um ein gutes Miteinander bemühen und freue mich, wenn Sie mich ansprechen.

Auf meine kommenden Aufgaben und die Zusammenarbeit mit Ihnen freue ich mich sehr und bin gespannt, Sie hoffentlich bald persönlich kennenzulernen.

Ihre Annerose Frey